Kompetenzzentrum für Safety & Security in der Produktion (RoboShield)#

Durch Vernetzung und Digitalisierung werden neue, effiziente Automatisierungslösungen mit beachtlichem Nutzen für die Industrie möglich: Produktionsanlagen und Dienstleistungssysteme profitieren von Leistungssprüngen in Qualität, Flexibilität und Effizienz. Unternehmen verschiedenster Größen und Branchen können mit intelligenten Technologien Produkt- und Service-Innovationen vorantreiben, die Produktivität und Qualität ihrer Arbeitsprozesse verbessern und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Dies gilt insbesondere für den Mittelstand.

Doch die neuen Technologien bringen auch neue Herausforderungen in den Bereichen Safety und Security. Neue Anwendungen wie kollaborierende Roboter erfordern komplizierte Risikobeurteilungen um die Sicherheit der Mitarbeiter sicherzustellen. Vernetze Produktionsanlagen müssen durch Security Technologien gegen Cyberattacken geschützt werden.

Das Kompetenzzentren RoboShield unter der Leitung der Fraunhofer-Insitute für Produktionstechnik und Automatisierung IPA und für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB und des Karlsruhe Instituts für Technologie hilft Ihnen dabei, neue Technologien aus den Bereichen Safety und Security in Ihrem produzierenden Unternehmen anzuwenden.Auch der Ansatz, Menschen durch räumliche Trennung vor einer Ansteckung zu schützen, ist nur bedingt umsetzbar. In vielen Fällen ist solch eine Trennung gar nicht möglich. Die oben genannte Reinigung stellt ein Beispiel dafür dar, da sich das Reinigungspersonal im ganzen Haus bewegt und dabei selbst zur Gefahr für eine Keimverschleppung wird. Ähnlich groß ist das Risiko im Umfeld der Logistik, bspw. im Krankenhaus, wo Logistikmitarbeiter Waren über große Strecken transportieren.

Mobile Serviceroboter können diesen Gefahren entgegenwirken, indem sie dazu beitragen, die Laufwege von Personen und die damit verbundene direkte oder indirekte Ansteckungsgefahr zu minimieren. Speziell für Reinigungsdienstleister sind Lösungen gefordert, die neben der Reduktion der Laufwege auch dabei unterstützen, Desinfektionsaufgaben zielgerichtet, ressourcenschonend und ohne eine Gefährdung des Menschen auszuführen.

Das Projekt RoboShield wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Partner#

Fraunhofer IPA

Fraunhofer IOSB

Karlsruhe Institut für Technologie